Amitabh Bachchans Gedicht zur Massenvergewaltigung in Delhi

0

Bollywood – das ist eben mehr als Farben, Lebensfreude und göttergleiche Verehrung aller Leinwandhelden. Bollywood zeigt sich auch von einer sehr ernsten, herzberührenden Seite. Eine Seite der Menschlichkeit, des Mitgefühls. Wundervoll ausgedrückt in dem Gedicht der Schauspiellegende Amitabh Bachchan – Big B – in welchem er seine persönlichen Gefühle zu der Massenvergewaltigung des 23-jährigen Mädchens in Delhi zum Ausdruck bringt.

Ein Schicksal erschüttert die Welt

Am 16. Dezember 2012 wurde die 23-jährige Studentin in Neu Delhi vor den Augen ihres Freundes in einem Bus von sechs Männern brutal vergewaltigt. 13 Tage später, am 29. Dezember 2012, erlag die junge Frau den Folgen dieser Massenvergewaltigung und starb in einem Krankenhaus in Singapur an Organversagen.

Ihr Schicksal ging um die Welt, berührte die Herzen der Menschen und weckte Hoffnungen, dass endlich konkrete Schritte folgen mögen, um indische Frauen besser zu schützen. Und während Indien auf einen gesellschaftlichen Wandel pocht, während die Welt für die Seele der Studentin betet, setzt auch Amitabh Bachchan sich zutiefst betroffen hin, um seine Gefühle niederzuschreiben. Gefühle, die er kaum zu kontrollieren vermag, die er in warme, zum Nachdenken anregende Worte kleidet, und die Best of Bollywood in die deutsche Sprache zu übersetzen versucht.

Amitabh Bachchans Worte gehen ans Herz

❝With the passage of time the candles shall burn out and lose their flame …
The flowers offered with devotion shall in the absence of water get dry and weathered out …
The voices of protest both vocal and silent shall lose their strength …
But the fearless fire that has been ignited shall rekindle the flames in our hearts …
The waterless dry and weathered flowers shall be brought to life drenched by the tears in our eyes …
With a burning throat the soul of Damini1) and Amaanat1) shall be voiced in the entire universe …
That I am the Mother, sister and daughter of my Bharat2)
Respect and dignity are my birthright possessions …
Bharat the country is my Mother …
Forget about me, become at least the recognised worthy face of your Mother!❞

Indisches-Kino.de übersetzt in dem Bemühen, die Wärme dieser Worte zu erhalten

❝Im Laufe der Zeit werden die Kerzen verlöschen und ihre Flammen vergehen …
Die Blumen, in Demut dargeboten, werden ohne Wasser vertrocknen und welken …
Die Stimmen des Protestes – sowohl laut als auch leise – werden an Stärke verlieren …
Doch das unerschrockene Feuer, das nun entzündet wurde, wird die Flammen in unseren Herzen neu entfachen …
Die verdorrten und welken Blumen werden durch die Tränen in unseren Augen wiedererweckt …
Aus brennender Kehle soll die Seele von Damini1) und Amaanat1) in das ganze Universum ausrufen …
Ich bin die Mutter, Schwester und Tochter meiner Bharat2)
Respekt und Würde sind mein Geburtsrecht …
Bharat, das Land, ist meine Mutter …
Denk nicht an mich, werde das anerkannte, würdige Gesicht deiner Mutter!❞

Definitionen:
1) Bezug auf die 23-jährige Studentin
2) Bharat = indischer Subkontinent bzw. Personifizierung Indiens als Mutterfigur

… zur Autorin

Share.