R.I.P. Om Puri

0

Am Freitag verstarb die 66-jährige Bollywood-Legende Om Puri überraschend an einem Herzinfarkt. Freunde und Schauspielkollegen bekunden ihr Beileid.

Seine Beisetzung fand im Kreise der Familie, Freunde und engsten Kollegen statt

Om Puri – auch in Deutschland eine bekannte Größe, die in Blockbustern wie

Don- Das Spiel beginnt und Don – The King is back an der Seite von Shah Rukh Khan und Priyanka Chopra
✔ oder auch in Kyun! – Ho Gaya Na neben Vivek Oberoi und Aishwarya Rai Bachchan

zu sehen war. Ein mehr als sympathischer und überzeugender Schauspieler, der auch privat für seine warme Seite bekannt und beliebt war.

Größen wie Amitabh Bachchan und Abhishek Bachchan nahmen an der Beerdigung teil, um Om Puri die letzte Ehre zu erweisen.

Patrick Swayze sagte einst über Om Puri: „Er ist der Bruder, den ich nie gehabt habe!“

Tatsächlich haben Patrick Swayze und Om Puri im Jahr 1991 für Stadt der Freude zusammengearbeitet. Sie verstanden sich auf Anhieb so gut, dass sie auch fernab der Kinoleinwand zu Freunden wurden.

„Was ich am meisten an Om Puri geschätzt habe“, so erklärte Swayze, „war, dass er ein Leben lebte, das von Wut hätte geprägt sein können – doch irgendwie gelang es ihm, diese in Liebe zu verwandeln. Er wurde der Bruder, den ich im wirklichen Leben vermisst hatte.“

Patrick Swayze starb im September 2009 im Alter von nur 57 Jahren an Krebs. Vielleicht sitzen sie nun irgendwo beieinander und erinnern sich an die gemeinsame Zeit in Kalkutta – am Set von Stadt der Freude.

[Bildmaterial von: gdcgraphics; CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons]

Share.